News
21.08.2017

Werner Deuring Weltmeister in der Sira Klasse

Steuermann Werner Deuring und seine Crew segelten vor Hanko zu WM-Gold in der Sira Klasse und zu Silber in der 8mR Klasse.

Seit dem Wochenende ist die vom norwegische König Olav gestiftete Siegertrophäe in Besitz von Werner Deuring und seiner Crew, Markus Sagmeister, Daniel Slater (NZE), Reinhard Brucker, Thomas Schäffler, Michael Seifarth und Hugh Beaton (CAN).

28 Boote aus zehn Nationen gingen in der Achtmeter-Klasse vor der norwegischen Insel Hanko an den Start. Eine Wettfahrt dauerte bis zu zwei Stunden, die Teams kämpften mit Windspitzen bis zu 30 Knoten, was sogar einen Mastbruch am letzten Tag beim finnischen Boot "Silja" zur Folge hatte. Überhaupt verzichteten einige Boote aufgrund der hohen Windspitzen am letzten Tag auf einen Start. Mit gesamt 30 Punkten nach neun Wettfahrten landete die "Pandora" auf Platz zwei. Lediglich geschlagen geben musste man sich der britischen Yacht "Miss U". Da diese aber erst vor vier Jahren gebaut wurde, ganz im Gegensatz zu der 1938 gebauten "Pandora", ging der Sieg in der Sira-Klasse, Boote die vor 1960 gebaut wurden, an Werner Deuring. 

Aufrgund der geschichtlichen Hintergründe hat die Sira-Klasse den höchsten Stellenwert. Aus diesem Grund wird deren Siegerpokal auch als heiliger Gral der Achtmeter-Klasse bezeichnet, und wir sind natürlich enorm stolz, dass uns dieser außergewöhnliche Triumph gelungen ist", sagt Werner Deuring.

2018 nimmt man die Titelverteidigung am Bodensee vor Langenargen in Angriff.

Alle Infos finden Sie auf der Veranstaltungs-Website: http://www.8metre-worlds2017.no

Link zu den Ergebnissen 8mR Worlds 2017

Link zu den Ergebnissen Sira Cup