News
27.07.2017

Johanna Böckl und Benjamin Kogard Jugend-Weltmeister

Jugend-Weltmeister Johanna Böckl und Benjamin Kogard - Copyright: Sven Reiger

Bei der Weltmeisterschaft in den Niederlanden sicherten sich Steuerfrau Johanna Böckl und Benjamin Kogard den WM-Titel bei den unter 13-jährigen in der Klasse RS Feva. 

In den vergangenen Tagen segelte das Duo unter 177 Booten zunächst in die Silberflotte, kam insgesamt auf Platz 100, doch zu Gold in der Jugendklasse.

Für die zwölfjährige Steuerfrau Johanna Böckl geht es mit diesem Triumpf direkt weiter zur Opti EM nach Bulgarien: „Die WM war eine enorm positive Erfahrung. Es ist mein erster großer Titel, der gibt natürlich auch Selbstvertrauen für die EM.“

Auch ihr Coach Sven Reiger, der die Teilnahme auch durch ein Sponsoring finanziell unterstützte, zeigte sich wahrlich stolz: „Ich bin sehr zufrieden. Wenn sie Fehler gemacht haben, haben wir diese besprochen und sie konnten in den nächsten Wettfahrten das Besprochene sehr gut umsetzen. Sie haben auf dem Wasser und im Bootshandling viel Intelligenz gezeigt.“

Bei Starkwind am Dienstag, mit bis zu 30 Knoten, taten sich die nunmehrigen Jugend-Weltmeister schwer. Nach einer Kenterung blieb das Boot sogar stecken. Doch man ließ sich davon nicht unterkriegen, Johanna Böckl: „Bei starkem Wind sind uns einige Fehler unterlaufen, bei leichterem Wind ist es uns besser gegangen.“

Doch allen Fehlern zum Trotz, glänzt nun die Goldmedaille umso mehr. Sven Reiger: „Man darf nicht vergessen, dass sie im Vergleich zum Großteil des Feldes aufgrund ihres jungen Alters fast 80kg weniger aufs Boot bringen. Das ist ein enormer Nachteil.“

Von der Konkurrenz erhielt man nicht zuletzt aufgrund des Erfolges viel Lob. 177 Boote aus 17 Nationen waren insgesamt am Start.