News
27.02.2017

Internationale Skimeisterschaft der Flying Dutchman-Segler Turnau 2017

Am 12.Februar 2017 wurden  bereits zum 12.Mal die Internationalen Skimeisterschaften der Flying Dutchman-Segler durchgeführt, eine Veranstaltung, bei der es nicht nur um Zehntel-Sekunden geht, sondern vor allem um den Spaß am Sport, sich abseits des Wassers mit Segelfreunden zu messen. 

Das Rennen ging in der Schwabenbergarena in Turnau über die Piste, auf Grund des warmen Wetters warteten herausfordernde Pistenverhältnissen auf die Teilnehmer. Auf dem vom WSV Turnau flüssig gesteckten Kurs zeigten die Flying Dutchman-Segler, darunter auch der vormalige Präsident des ÖSV, Dr. Rainer Kornfeld und Hochseestaatsmeister Helmut Böhm, dass sie sich auch auf Schnee ausgezeichnet zurecht finden.  

Eindrücke vom Renngeschehen

In der AK IV siegte Willi Sedlak vor Heinz Waerder, Rainer Kornfeld und Helmut Böhm, alle vom UYC Neusiedlersee.   

In der AK III siegte Wolfgang Sitzwohl  vom YC Odysseus Graz vor Markus Ettl, Thomas Kainz und Bernhard Mann, ebenfalls Neusiedler FD-Segler.

Die Damenklasse gewann Claudia Waerder vor Martina Passath.

Das nächstjährige Rennen ist für den 18.Februar 2018 wieder in Turnau geplant, zu dem auch Segler anderer Klassen herzlich eingeladen sind.

Fotocredit: WSV Turnau/ Privat 

So sehen Sieger aus