News
15.06.2009

Staatsmeisterschaft Dart und Hobie 16

Der Yachtclub Podersdorf gab den Gastgeber für die Titelkämpfe in den Kat-Klassen Dart und Hobie 16, geboten wurde perfekte Organisation und eine breite Palette an äußeren Bedingungen. Schwere Gewitterwolken und Sturmwarnung verhinderte am ersten Tag ein Auslaufen, am zweiten Tag überschlugen sich die Kats reihenweise im Sturm und gingen erst in den Abendstunden korrekt um den Kurs, am dritten Tag genoss man tolle Starkwind-Wettfahrten und am vierten Tag schlug die Stunde der Leichtwind-Füchse. Wer hier zum Sieg segelte musste also ein Allround-Könner sein.
Im Dart erwies sich Luis Gazzari als solcher. Gemeinsam mit Vorschoterin Babsi Czajka spielte er all seine Erfahrung aus und rang in einem Nerven zerfetzenden Finale Langzeitgegner Robert Kletzander nieder. Zwar konnten die beiden keinen einzigen Tagessieg verbuchen, aber die Konstanz war unschlagbar. Alt vor Jung, zumindest was die Steuermänner betrifft. Senior Gazzari konnte sich zwar nach getaner Arbeit kaum mehr auf den Beinen halte, aber was zählt das schon angesichts des neunten Titels.
Umgekehrt lief es im Hobie 16, wo Jungspund Klemens Kitzmüller erstmals bei einer Staatsmeisterschaft Altmeister Thomas Waller – unterwegs mit Birgit Rieger – schlagen konnte. Er machte das bessere Handling des Gennakers für seinen Sieg verantwortlich – dickes Lob also für Vorschoterin Gundela Wech. Bedauerlich die kleine Flotte: Elf Teilnehmer, darunter einige, die nur beim leichten Wind an den Start gingen – da hat man schon andere Felder bei einer Hobie-Staatsmeisterschaft gesehen.
www.ycpodersdorf.at