News
26.04.2010

Premiere für das h26




Das h26 aus dem renommierten Hause Frauscher war ursprünglich als schnittiges Familien Segelboot konzipiert, hat sich aber im Laufe der vergangenen zwanzig Jahre zu einer aktiven und attraktiven Regatta-Klasse entwickelt. 1999 gründete Robert Kreuzer eine Klassenvereinigung, die derzeit rund 40 Mitglieder hat, seit 2008 ist das h26 eine anerkannte nationale Klasse. Ein Jahr später freute man sich bei der Traunseewoche über prominenten Besuch: Profi-Finnsegler Florian Raudaschl ließ sich auf einen Seitensprung ein und holte prompt den Sieg. Viel beachtet auch das Duell, das sich bei einer Freitagsregatta des SCA zutrug. Robert Kreuzer konnte sich mit dem österreichischen RC44-Team messen und sorgte für eine Sensation – David schlug Goliath.


Heuer veranstaltet der Segelclub Altmünster im Rahmen der Traunseewoche (13. bis 16. Mai) erstmals eine österreichische Meisterschaft, die OÖ Landesmeisterschaft findet im Juni beim Segelclub Kammersee in Litzlberg am Attersee statt. Und auch sonst gibt es durchwegs Erfeuliches zu berichten: Die Klasse, die vor allem in Österreich, Deutschland und der Schweiz verbreitet ist, erfreut sich steigender Beliebtheit, 2010 werden in Österreich am Traun- und Attersee insgesamt acht Regatten durchgeführt.

Infos unter www.h26.at, Ansprechpersonen Robert Kreuzer und Eva Hirschboeck