News
16.06.2010

Intensivtraining am Gardasee

Das EM-Team, die Top-Platzierten der Bestenliste und solche, die beides noch anstreben: Eine bunt gemischte Truppe von 21 Mädchen und Burschen reiste über Fronleichnam nach Riva, gemeinsam war ihnen die hohe Motivation und der Spaß an der Sache. Als Trainer fungierten EM-Betreuer Reinhard Glanz sowie der bekannte Opt-Coach aus Torbole, Gabriele.
Das schöne Wetter und vier Tage Starkwind boten ideale Bedingungen. Da die bisherige Trainings- und Wettkampfsaison noch nicht viel Starkwind zu bieten hatte, zeigten sich am ersten Tag noch einige Fehler in der Bootsführung, was zum Volllaufen einiger Boote führte und hin und wieder sogar in einem „Köpfler“ endete. Der Schwerpunkt wurde daher von beiden Trainern auf das Bootshandling gelegt. Vor allem die Präzision der Manöver galt es zu verbessern, aber auch am Bootsspeed wurde gefeilt.
Kraft und Ausdauer wurden am Wasser geschult, am Vormittag gab es ausgleichendes Sportprogramm (zum Beispiel Trampolinspringen). Da die Trainingseinheiten erst am frühen Abend endeten, blieb nur mehr ein gemeinsames Pizzaessen als Abendprogramm, bei dem sich die Kids und auch die mitgereisten Eltern näher kennen lernen konnten.
Insgesamt waren diese Tage eine tolle Vorbereitung für die Europameisterschaft, die in Polen Anfang Juli ausgetragen wird, sowie für die im August anstehenden Regatten am Gardasee. Die EM-Mannschaft bricht am 29. Juni nach Kamien Pomorski auf, Valentina Faihs, Angelika Kohelndorfer, Anna Luschan, Stefan Scharnagl, Jakob Fürst (siehe Foto), Michael Quendler und Daniel Hoff werden dort für Österreich ihr Bestes geben.