News
12.05.2013

Entscheidung bei der Allianz Traunseewoche

Siegerehrung der Soling-Masters-WM

Silbermedaille für Holler, Praxmarer und Farbowski bei der Soling-Masters-WM

Am vierten und letzten Tag der Allianz Traunsee Woche kam es in fast allen Klassen noch zu den finalen Wettfahrten bzw. Entscheidungen. Die Sieger des Seascape 18 European Cup wurden bereits gestern ermittelt. Das slowenische Boot mit Dejan Presen, Marko Pihlar und Miha Truden konnte sich mit insgesamt 13 Punkten in 8 Wettfahrten (1 Streicher) überlegen vor dem Boot des fünffachen österreichischen Olympiateilnehmers Hans Spitzauer durchsetzten.
Nach den entscheidenden Wettfahrten der Soling Masters WM konnten letztendlich das deutsche Boot mit Uwe Steingross, Karsten Eller und Tim Giesecke die Weltmeisterschaft für sich entscheiden. Auf dem ausgezeichneten fünften Rang landete das Boot der US-amerikanische 90- jährigen Segellegende Stuart Walker (mit Georg Stadler und Niki Seemann), Silber holte das Salzkammergut-Trio Christian Holler, Michael Praxmarer und Pezi Farbowski.
Österreichische Staatsmeister der Klasse TOPCAT K1 wurden Mathias Equiluz und Michael Berger die im Gesamtklassement den ausgezeichneten siebenten Rang erreichten. Drei deutsche Boote machten sich den Sieg des Europapokals der Klasse Kielzugvogel untereinander aus, nach der letzten Wettfahrt triumphierten schließlich Alexander Morgenstern und Oliver Püthe.
Die vollständigen Ergebnislisten finden sich unter http://www.traunseewoche.at/Ergebnisse-Results-2013.782.0.html