News
26.06.2013

Blaues Band vom Neusiedler See

Ein Blaues Band, ein Wanderpokal, lauter Sieger und eine richtige Prinzessin

Die Lokalfavoriten vom veranstaltenden UYCNs sahnen in jeder Beziehung ab

Das Blaue Band zählt zu den tradtitionsreichsten Regatten am Neusiedler See und wird stets um die Sommersonnwende vom UYCNs veranstaltet. 57 Mannschaften stellten sich heuer der Herausforderung und wurden zunächst mit besten Segelbedingungen belohnt. Beim Start wehte es mit 5 Beaufort aus Nordwest, im Laufe des (für die langsameren Schiffe langen) Tages flaute der Wind allerdings immer mehr ab. Der Kurs führte die Racer um eine Vorlegetonne vor Neusiedl, danach ging es zum „Nuller“, der Grenze zu Ungarn, zurück nach Neusiedl, nach Breitenbrunn, zur Hölle vor Podersdorf und schließlich ins Ziel vor Neusiedl. Die Fahrtengruppe musste nicht so weit in den Süden, statt Nuller war Rust angesagt. Dank Tracking-System konnten die Daheimgebliebenen mitfiebern.

Erster im Ziel war ein Hausherr: Thomas Dohnal, Chef der gleichnamigen Buchbinderei in Wien 23, agierte auf seinem 20er-Jollenkreuzer fehlerlos und holte zum zweiten Mal in seiner Karriere das Blaue Band. Ohne seine Crew – Clubkollege Michael Lachsteiner und Werner Ebenhöh vom YC Breitenbrunn unterstützten ihn an Bord – wäre dieser Triumph aber nicht möglich gewesen, betont er: „Das sind zwei äußerst kompetente, aufeinander bestens eingespielte Mitstreiter, auf die ich mich blind verlassen kann. Auch bei einer Langstreckenregatta ist Teamarbeit der Schlüssel zum Erfolg.“

Auch der Sieg nach berechneter Zeit ging an eine Truppe vom gastgebenden Club: Dominic Marsano, Andreas Handl und Alexander Krainz peitschten eine Sprinto so schnell über den Parcours, dass die gesamte 20er-Flotte in der Yardstickwertung das Nachsehen hatte.

Alle Trophäen in der Hand der Lokalmatadore – das hob das Stimmungsbarometer im UYCNs in lichte Höhen, davon konnte sich auch der Breitensportreferent des OeSV, Wolfgang Schreder, überzeugen, der bei der Preisverteilung anwesend war. Gin Tonic floss in Strömen, eine waschechte Prinzessin küsste den frisch gebackenen Träger des Blauen Bandes, die Tanzfläche bebte bis spät in die Nacht – die Neusiedler wissen nicht nur wie man segelt, sondern auch wie man feiert …

www.uycns.at