News
13.07.2015

AustroRent Attersee-Grand-Prix

Copyright: Sport Consult, Gert Schmidleitner

228 Teilnehmer machten die Traditionsregatta zur größten Breitensportveranstaltung im Segeln am Attersee

Bei teils herrlichen Windbedingungen und Bilderbuchwetter konnte der traditionelle AustroRent Attersee-Grand-Prix durchgeführt werden. 68 Mannschaften mit insgesamt 228 aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmern segelten um die zahlreichen Ehrenpreise. Gleich nach dem Start setzte sich der pfeilschnelle Tornado mit der Mannschaft Christian Eitzinger/Bernhard Eitzinger vom SCAttersee vom Feld ab. Nur die Mannschaft Günther Zieher/Moritz Zieher/Gerald Richtarski vom Veranstalterclub UYCAttersee konnte mit einem 18-Footer mithalten. Die beiden Mannschaften vergrößerten ihren Vorsprung auf das restliche Feld bis ins Ziel auf fast eine Stunde, wobei die Brüder Eitzinger noch einen Vorsprung von einer halben Stunde auf die Mannschaft um Zieher heraussegeln konnten. Sie gewannen damit sowohl nach gesegelter als auch berechneter Zeit.

Auf Platz zwei nach berechneter Zeit landete eine Platu 25 mit der Mannschaft um Thomas Laherstorfer (UYCTraunsee), Platz drei ging an die Platu 25 Mannschaft von UYCAttersee-Präsident Michael Farthofer. Mit an Bord der Yachten waren auch viele jugendliche Segler aus dem Attersail-Team, die damit neben ihrer Segelkarriere auf Optimist, Laser und 420er Big-Boat-Erfahrung sammeln durften.

Bei der Siegerehrung wurden Sparkassen-Fond-Anteile im Wert von EUR 1.500  verlost. Dafür gilt der Dank der Allgemeinen Sparkasse OÖ.