News
04.12.2012

Perfekte Location

Mitte November trafen Lehrbeauftragte aus Deutschland, der Schweiz und Österreich zu ihrer alljährlichen Austauschtagung zusammen. Diese Veranstaltung, die seit Jahren vom DSV organisiert wird, fand zum ersten Mal außerhalb Deutschlands statt – und war ein voller Erfolg. 62 Teilnehmer, darunter zehn österreichische Vertreter, nutzten die perfekte Infrastruktur des Bundesleistungszentrums im Rahmen ihrer zweitägigen Tagung, die mit einem ansprechenden Rahmenprogramm, das die österreichische Gastfreundschaft und die Sehenswürdigkeiten Wiens präsentierte, abgerundet wurde.

Der Erfolg dieser Tagung, die von Uli Finckh und Helmut Czasny organisiert und geleitet wurde, ist auch daran ersichtlich, dass der DSV gemeinsam mit dem OeSV eine Ausbildungsveranstaltung in Neusiedl für den Sommer plant, an der ausgewählte Schiedsrichter und Wettfahrtleiter beider Länder teilnehmen sollen.

„Der OeSV hat mit dem BLZ in Neusiedl am See eine einzigartige Location, um die er von vielen Ländern beneidet wird“, sagte Anderl Denecke, der Vorsitzende des Ausbildungsreferates des DSV, „wir sind sehr erfreut, auch in der Zukunft gemeinsam mit dem OeSV im BLZ grenzüberschreitende Ausbildungen zu veranstalten!“

Das Bundesleistungszentrum wurde Ende November zum Mittelpunkt der europäischen Segelwelt durch die Organisation des ersten „EUROSAF Best Practice Workshop“ und des „EUROSAF Race Officials Exchange Meetings“.

Der Best Practice Workshop, der von Rüdiger Schuchardt, dem Vorsitzenden des Eurosaf Race Officials Committee geleitet wurde, diente dem Austausch von Lehrmethoden und Unterrichtsmaterialien in der Ausbildung von Schiedsrichtern und Wettfahrtleitern. Die einzelnen Ländervertreter hatten die Möglichkeit, klassische Methoden zu diskuitieren, aber auch die praktische Anwendung von modernen Lehrmethoden wie etwa e-Learning, Computeranimationen oder Online-Tests zu studieren.

Im Zentrum des EUROSAF Race Officials Exchange Meeting, zu dem Delegierte aus 35 europäischen Fachverbänden nach Neusiedl kamen, stand die Vergabe der Plätze für Schiedsrichter und Wettfahrtleiter bei Großveranstaltungen in ganz Europa. Dieses Austauschprogramm ist weltweit einzigartig und hilft vor allem jungen Nachwuchsoffiziellen zu wichtigen Einsätzen im Ausland zu gelangen, um die notwendige Erfahrung zur Erlangung einer ISAF-Lizenzierung als International Judge oder International Race Officer zu erhalten.

„Neusiedl war ein toller Platz für dieses Meeting und die perfekte Organisation durch den OeSV machte diese Tagung zu einem Genuss“, fand auch John Friend, Generalsekretär des Europäischen Segelverbandes  lobenden Worte für die Veranstaltung.