Klassenvereinigungen

Korsar

Der KORSAR wird überwiegend in Deutschland, Österreich und der Schweiz gesegelt. Jährlich werden in diesem Raum rund 40 Regatten (in Österreich 5-7) durchgeführt. Insbesondere bei Veranstaltungen wie z.B. Euro-Cup, Riva-Cup (Gardasee) und Nationalen Meisterschaften sind Felder von 30-50 Booten keine Seltenheit.

Die Beschlagsanordnung gleicht weitgehend dem FD. Die Standardausrüstung umfasst z.B. Spinnakertrompete, Spiro-System für Spinnakerbaum, Trapez, Fockroller, verstellbare Fockschot-Holepunkte und über Taljen verstellbare Wanten.

Mit entsprechendem Trimm (starkes Mastfall) lässt sich das Boot somit auch von leichten Mannschaften bei starkem Wind gut beherrschen. Das Mannschaftsgewicht liegt in der Regel zwischen 120 und 160 kg.

Der KORSAR zeichnet sich durch eine robuste Bauweise und hohe Wertbeständigkeit aus. Die uneingeschränkte Regattatauglichkeit eines Bootes bleibt somit in der Regel über weit mehr als 10 Jahre erhalten.

Der KORSAR ist daher die ideale Zweimannjolle für all jene, die mit vertretbarem finanziellen und zeitlichen Engagement eine Herausforderung im Regattasport suchen.
Ansprechpartner:
Alexander Sebestian
Sommerstraße 6
82377 Pemzberg
Mobil: +49 (0) 176 64002584
Festnetz: +49 (0) 89 2170 6480
Homepage National: www.korsar.at
Homepage International: www.korsar.de