News
03.10.2020

Nur zwei Wettfahrten am Samstag

Copyright: Tobias Stoerkle - Photography

Bei den Europameisterschaften am Attersee war am Samstag aufgrund der wechselhaften Bedingungen wieder Geduld gefragt. Anstatt der vier geplanten Rennen pro Klasse schafften die 49erFX und Nacra 17 jeweils nur eine Wettfahrt. Die 49er brachten kein Rennen in die Wertung. Damit nehmen Benjamin Bildstein und David Hussl den morgigen Abschlusstag von Rang fünf in Angriff.

Der Attersee zeigte sich am Samstag einmal mehr facettenreich - von zu wenig bis zu viel Wind, Sonnenschein und Regen war alles dabei. Als erste Klasse konnte die 49erFX-Goldflotte am frühen Nachmittag ein Rennen durchführen. Mit einem neunten Platz bestätigten Laura Schöfegger und Elsa Lovrek die Ergebnisse der vergangenen Tage – es war ihr fünftes Top-10-Resultat in sieben Wettfahrten. Die 25-jährige Steuerfrau vom Union-Yacht-Club Wolfgangsee liegt mit ihrer Segelpartnerin, die kurzfristig für die etatmäßige Vorschoterin Anna Boustani einsprang, an zehnter Stelle. Auf die Medaillenränge fehlen aktuell elf Punkte. „Es waren für alle schwierige Bedingungen. Die große Herausforderung ist, die Konzentration über solch einen langen Zeitraum hochzuhalten. Wir haben Nervenstärke bewiesen und sind sehr zufrieden. Wir werden auch morgen nur von Rennen zu Rennen schauen“, so Laura Schöfegger.

Tanja Frank und Lorena Abicht landeten im einzigen Rennen des Tages auf Rang 20 (aktuelles Streichergebnis). Das Duo vom Union Yacht Club Neusiedlersee ist damit im Zwischenklassement weiterhin an 24. Position.

Entscheidung am Sonntag ab 7:15 Uhr
Bei kurzzeitig aufkommendem Wind bis zu 25 Knoten absolvierten die Nacra 17 ihre Wettfahrt. Thomas Zajac und Barbara Matz beendeten diese auf Rang elf und liegen weiterhin an 20. Position. Laura Farese und Matthäus Zöchling sind nach wie vor zwei Ränge besser platziert. Die beiden Burgenländer kamen am Samstag an 16. Stelle ins Ziel.

Die 49er konnten hingegen auf ihrem Kurs kein einziges Rennen zu Ende bringen. Damit gehen Benjamin Bildstein und David Hussl von Position fünf in den Abschlusstag. Aktuell hat das OeSV-Duo zehn Punkte Rückstand auf die führenden Niederländer Bart Lambriex / Pim van Vugt, zu den Medaillenrängen fehlen fünf Zähler. „Das ständige Adaptieren auf die neuen Bedingungen war relativ anstrengend, gehört aber dazu. Wir hoffen, dass wir zumindest ein Rennen bekommen, um auf die Top-3 angreifen zu können“, blickt Steuermann Bildstein auf Sonntag.

In den beiden Goldflotten und im Nacra 17 sind zum Abschluss jeweils vier Wettfahrten geplant. Der erste Start ist bereits für 7:15 Uhr angesetzt.

2020 Forward WIP 49er, 49erFX und Nacra 17 European Championships
(28. September bis 4. Oktober 2020 | UYC Attersee)

49er
1. Bart Lambriex/ Pim Van Vugt (NED) 28 (4,2,12,1,3,2,4,(27))
5. Benjamin Bildstein / David Hussl 38 (11,6,5,(12),5,4,3,4)
38. Stefan Glanz-Michaelis / Clemens Kruse 104 (16,17,22,10,(25),12,16,11)
41. Schuh/Pichler 107 ((24),24,15,12,17,21,10,8)
42. Keanu Prettner / Jakob Flachberger 109 (25,5,(UFD),18,27,20,13,1)
46. Yannis Saje / Juian Deuschl 124 (23,27,25,10,17,24,20,5)
53. Johannes Reder / Paul Lucan 167 ((28), 28,20,23,24,26,23,23)
55. Pirmin Sablatnig / Johannes Sablatnig 175 (23,24,24,(28),28,27,24,25)

Nacra 17
1. Santiago Lange / Cecilia Carranza (ARG) 31 (9,3,2,1,7,1,(17),8)
18. Laura Farese / Matthäus Zöchling 103 (19,7,10,(20),17,14,20,16)
20. Thomas Zajac / Barbara Matz 113 (23,15,11,17,18,18,(23),11)
28. Lukas Haberl / Lisa Farthofer 183 (26,22,25,26,(30),30,29,25)

49erFX
1. Tina Lutz / Susann Beucke (GER) 11 (5,1,1,1,1,2,1,(14))
10. Laura Schöfegger / Elsa Lovrek 40 (8,4,(16),5,1,13,9)
24. Tanja Frank / Lorena Abicht 69 (11,16,5,12,8,17,(20))

Zu den österreichischen Nationalteam-Booten kommen noch weitere rot-weiß-rote Starter hinzu. Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Programm:
Sonntag, 4. Oktober
07.15 Uhr: Final Series Races 49er (gold fleet), 49erFX (gold fleet) - im Anschluss silver fleet
07.30 Uhr: Nacra 17