News
23.12.2018

Nationalteam startet in Miami in das neue Jahr

Copyright: GEPA pictures/Matthias Mandl

Am 8. Januar erfolgt für das OeSV-Nationalteam der Abflug nach Miami, wo nach einem kurzen Trainingsblock die Nordamerikanischen Meisterschaften sowie der Weltcup auf dem Programm stehen. Die Regatten in Nordamerika können unter www.sailing.org LIVE verfolgt werden.

Mit der Heimkehr aus dem japanischen Olympia-Revier von Enoshima begann für die Segler des österreichischen Nationalteams Ende September die regattafreie Zeit. In dieser wurden sowohl die körperlichen Grundlagen in der Kraftkammer gelegt, als auch viel am Wasser gearbeitet – bis kurz vor Weihnachten absolvierten alle Teams zwei große Trainingsblöcke. „Die Vorbereitungen sind sehr positiv verlaufen, wir haben auch alle möglichen Bedingungen gehabt. Im Vergleich zu den letzten Jahren war niemand krank oder verletzt, wir konnten unser Programm am und abseits des Wassers voll durchziehen. Wir hatten zuletzt einen starken Fokus auf Technik und Manöversicherheit. Die Stimmung im Team ist gut, ich freue mich, dass wir jetzt alle wieder zusammenkommen,“ berichtet Sportdirektor Georg Fundak. Denn am 8. Januar erfolgt der Abflug nach Miami, wo nach einem kurzen Trainingsblock die Nordamerikanischen Meisterschaften sowie der Weltcup auf dem Programm stehen. Erstmals mit an Bord sind Laura Farese und Matthäus Zöchling, die im Oktober noch in der semi-foilenden Jugendklasse Nacra15 an den Olympischen Jugend-Sommerspielen in Buenos Aires/Argentinien teilnahmen und nun ein Nacra17-Trainingsgespann mit Thomas Zajac und Barbara Matz bilden.

Für die meisten Teams bedeutet die Reise nach Miami auch eine Rückkehr auf das flache Wasser. Im vergangenen Jahr gab es sowohl bei den Nordamerikanischen Meisterschaften (Zajac/Matz und Bildstein/Hussl) als auch beim Weltcup-Stopp (Zajac/Matz und Frank/Abicht) jeweils zwei Bronze-Medaillen. „Diese beiden Regatten sind wieder eine wichtige Standortbestimmung. Es zeigt, wie wir in den letzten Monaten gearbeitet haben. Im Weltcup sind gute Ergebnisse immer unser Ziel, daher gilt es schnell in Form zu kommen. Denn jeder weiß, dass 2019 das entscheidende Jahr in Hinblick auf die Olympischen Spiele 2020 ist," so Fundak.

Das Nationalteam kann bei den Regatten in Nordamerika unter www.sailing.org LIVE verfolgt werden.