News
10.04.2019

Frank/Abicht zu Team des Jahres im Burgenland gekürt

Am Dienstagabend wurden in der Villa Vita in Pamhagen Burgenlands Sportlerinnen und Sportler des Jahres gekürt. Die WM-Silbermedaillen-Gewinnerinnen Tanja Frank und Lorena Abicht siegten in der Kategorie „Team des Jahres“.

Bei der „Nacht des Sports“ in Pamhagen kam Burgenlands Sportszene zusammen, darunter auch die OeSV-Teams Tanja Frank/Lorena Abicht, Thomas Zajac/Barbara Matz sowie Niko Kampelmühler/Thomas Czajka. In Anwesenheit von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil wurden dabei die 49erFX-Vizeweltmeisterinnnen zum Team des Jahres prämiert. Für die 26-jährige Frank ist es schon der zweite Preis in der Kategorie „Mannschaft des Jahres“. Bereits 2016, nach Olympia-Bronze mit Thomas Zajac, wurde ihr dieser Titel verliehen. Wie auch ihre Steuerfrau empfand Lorena Abicht die Auszeichnung als große Ehre: „Wir freuen uns echt riesig. Wir empfinden diesen Titel als große Anerkennung, vor allem weil die Segler meistens doch weniger bekommen als Randsportart, im Vergleich zu Fußballern zum Beispiel.“ Das Duo vom Union Yachtclub Neusiedlersee, das bereits am Freitag zum nächsten Weltcup nach Genua aufbricht, hat sich bereits entschieden, dass der Preis im neuen Bundesleistungszentrum in Neusiedl am See in Ehren gehalten werden soll. 

Seit 2000 findet die von den burgenländischen Sportjournalisten durchgeführt Sportlerwahl statt. Der Segelverband darf sich bislang über vier Auszeichnungen freuen. Neben dem Titel in diesem Jahr, wurde 2001 Christian Binder / Franky Fellner / Volker Moser, 2012 Matthias Schmid / Florian Reichstädter und 2016 Tanja Frank / Matthias Zajac dieser Award zu ehren.

Alle Gewinner der burgenländischen Galanacht des Sports am 9.4.2019 im Überblick:
Sportler des Jahres: Christopher Trimmel (Fußball)
Sportlerin des Jahres: Julia Dujmovits (Snowbard)
Team des Jahres: Frank/Abicht (Segeln)
Aufsteiger des Jahres: Philipp Siegl (Fußball)
Trainer des Jahres: Dietmar Kühbauer (Fußball)