Segelverband
14.05.2018

OeSV ruft „Safe Sailing“- Initiative ins Leben

Der Österreichische Segelverband weist mit der Initiative „Safe Sailing“ auf die Wichtigkeit der Themen Gewalt, Mobbing und Missbrauch im Sport hin. Für den OeSV ist es ein besonderes Anliegen, Trainer und Funktionäre in die Pflicht zu nehmen, um gemeinsam weiterhin jegliche Art von Übergriffen und Missbrauch zu vermeiden. 

Mit einem Verhaltenskodex werden die jungen Segler über eventuelle Missstände aufgeklärt. Bei den Trainingscamps in Izola und Portorož wurden die jüngsten Segler des OeSV von Eva-Maria Schimack über „Safe Sailing“ informiert. Jede Kontaktaufnahme ist streng vertraulich und bleibt auf Wunsch anonym. Der OeSV arbeitet zudem mit der externen Beratungsstelle „Die Möwe“ zusammen, wo sich Jugendliche im Fall von Missbrauch auch zuwenden können.

Die Möwe / www.die-moewe.at / +43 (0)1 532 15 15

Alle Informationen und Downloads finden Sie auf www.segelverband.at/de/service, im Downloadbereich unter „SAFE SAILING“.

Kontakt im OeSV: 
Eva-Maria Schimak

Mail: evamaria.schimak@segelverband.at 
Telefon: +43 (0)660 871 00 231 

Florian Reichstädter 
Mail: florian.reichstaedter@segelverband.at
Telefon: +43 (0)660 871 00 230