Klassenvereinigungen

H-Boot

Das vom Finnen Hans Groop konstruierte H-Boot wird seit 1967 als Internationale Einheitsklasse gebaut. Weltweit gibt es mittlerweile über 5000 H-Boote. Aufgrund seiner Konzeption und seiner Segeleigenschaften ist das H-Boot die ideale Verbindung zwischen regattasportlichen Interessen und sicherem Familiensegelboot.

Mit 8,28 m Länge, 2,18 m Breite, 1,3 m Tiefgang, 1450 kg Gesamtgewicht (50 % Balastanteil) und 25 m2 Segelfläche am Wind bietet es in der Kajüte 4 Kojen und große Sicherheit am Wasser.

Die vor allem in Deutschland, aber auch Schweiz und Österreich ausgetragenen Regatten (zusammen über 70 H-Boot-Regatten jährlich) mit bis zu 60 H-Booten am Start bieten auch dem ambitionierten Regattasegler ein großes Betätigungsfeld mit der trailerbaren 8-Meter Yacht. Das H-Boot wird regattamäßig als 3-Mann-Boot mit einem maximalen Mannschaftsgewicht von 300 kg gesegelt.

Die Österreichische H-Boot-Klassenvereinigung zählt als eingetragener Verein mittlerweile 61 Mitglieder und verfolgt das Ziel, die H-Boot-Klasse in Österreich zu fördern und die regattasportlichen Aktivitäten auszubauen. H-Boot-Flotten bestehen am Attersee, Traunsee und Wolfgangsee. Derzeit werden jährlich 4 bis 6 H-Boot-Regatten samt Staatsmeisterschaft in Österreich ausgetragen. Die Österreichische Klassenvereinigung bietet ihren Mitgliedern laufende Information und vertritt auch die Mitgliederinteressen gegenüber der Internationalen H-Boot-Klassenvereinigung.
Ansprechpartner:
Gottlieb Pesendorfer
Schlößlgasse 30
4810 Gmunden
Mobil: +43 (0) 7612 65404
Homepage National: www.h-boot.at
Homepage International: www.h-boat-class.org