Klassenvereinigungen

Dyas

Die DYAS ist ein offenes Kielboot für zwei Personen mit Trapez und Spinnaker. Der Riss stammt von Helmut Stöberl der von 1970-73 auch die ersten 170 Boote verkaufte. Bis 1986 baute die Fa. Fritzmeier im Depotschaumverfahren. Derzeit wird die Dyas in der Schweiz und Deutschland gebaut auch eine österreichische Werft hat eine Baulizenz. Heute ist moderne Technik im Handauflegeverfahren mit besten Materialien üblich. In Österreich wird die DYAS als nationale Klasse geführt. In allen drei Ländern sind Klassenvereinigungen aktiv, es werden ca. 40 Ranglistenregatten gesegelt, und nationale Meisterschaften mit internationaler Beteiligung ausgeschrieben. Das Segelverhalten der DYAS ist ähnlich einer Jolle, deshalb ist das Kielboot ideal für Jollenumsteiger und Regattaeinsteiger. Die ausgewogene Konstruktion ist für Binnenreviere perfekt aber auch an der Ostsee werden jährlich hochrangige Regatten gesegelt.
Ansprechpartner:
Homepage National: www.dyas.at