News
18.10.2014

Es geht los!

Am Sonntag, den 19. Oktober fällt vor Biograd der Startschuss zur Österreichischen Hochseemeisterschaft

Es ist für viele der Höhepunkt des Segeljahres: Die Österreichische Hochseemeisterschaft, heuer zum sechsten Mal von OeSV und Yachtcharter Pitter gemeinsam organisiert, verbindet Spitzen- und Breitensport und soll Seglerinnen und Segler aus allen Lagern ansprechen. Aus den Rückmeldungen der Teilnehmer vom Vorjahr hat man seine Schlüsse gezogen und an einigen Stellschrauben gedreht. So wurde die Auslosung bereits im Vorfeld, nämlich im Rahmen des Tag des Sports, vorgenommen. Das Format selbst behielt man aufgrund des durchwegs positiven Feedbacks für alle drei Klassen bei. Die ÖHM zählt mit einem Faktor von 1,2 zur Austrian Offshore Trophy, in der Einheitsklasse Bavaria Cruiser 40S wird zudem um einen Staatsmeistertitel gesegelt.

Am Samstag Abend steht ein Vortrag von Andreas Hanakamp über seine Teilnahme an der Transat Jacques Vabre auf dem Programm, ab Sonntag wird um Plätze und Punkte gekämpft. Der erste Startschuss sollte um 13.00 Uhr fallen, geplant sind sechs Wettfahrten auf Trapezkursen sowie eine Navigationsfahrt mit zwei Wertungen für die Klassen Bavaria Cruiser 40S und Offene Klasse mit Spinnaker. Die Klasse ohne Spinnaker segelt eine weitere Navigationsfahrt anstatt zweier Trapezkurse. Letzte Startmöglichkeit ist Mittwoch 14.00 Uhr.

Abends ist jeweils Party angesagt, sei bei Risotto oder Gulasch, die Siegerehrung mit Abschlussbuffet findet am Mittwoch ab 19.00 Uhr statt.

Das Geschehen verfolgen kann man über die Veranstaltungshomepage www.hochseemeisterschaft.at sowie über die Facebook-Seite des OeSV.