Parasport
11.06.2018

Österreichische Staatsmeisterschaft 2.4 Norlin OD

Copyright: Yacht Club Velden

Von 31. Mai bis 2. Juni fand im Yacht Club Velden die Österreichische Staatsmeisterschaft 2.4 Norlin OD statt. Mit den maximal vorherrschenden 4 Knoten kam der Deutsche Christian Bodler am besten zurecht und sicherte sich mit einer konstanten Serie den internationalen Titel. Ebenso ungefährdet ersegelte sich Marina Perterer vom gastgebenden Club den nationalen Titel.

Der Wörthersee wurde auch bei dieser Veranstaltung seinem Ruf als Leichtwindrevier gerecht. Es konnten - trotz zum Teil schwieriger Bedingungen - 8 von 10 geplanten Wettfahrten, bei untertags sonnigem Wetter und Gewitter am Abend, durchgeführt werden.  Obwohl einige österreichische Teilnehmer krankheitsbedingt ausfielen, war ein mehr als ansehnliches Feld mit 21 Startern aus 4 Nationen (ITA, DE, CZE) zu werke.
Mit den maximal vorherrschenden 4 Knoten kam der Deutsche Christian Bodler am besten zurecht und sicherte sich mit einer konstanten Serie den internationalen Titel. Ebenso ungefährdet ersegelte sich Marina Perterer vom gastgebenden Club den nationalen Titel. Der oft zitierte Heimnachteil – glauben zu wissen, wie es werden wird – verhalf ihr zu einer nicht nur zufriedenstellenden Serie. Perterer wechselt für die Europameisterschaft in Kiel von der gewohnten 2.4 Norlin OD in die Hansa 303. Die beiden 2.4 Norlin OD Europameisterschafts-Teilnehmer Gernot Ciprian und Kurt Badstöber konnten sich mit flachem Wasser, drehendem Hauch und unsteten Druck nicht wirklich anfreunden und freuen sich schon auf windigere Bedingungen in Kiel. 

Hervorzuheben ist das Resultat des jungen Talents Mario Graus vom SCTWV Achensee, der bei seiner ersten größeren Regatta in der 2.4 Norlin OD den 11. Platz und damit den Vize Meistertitel erreichte – ein Versprechen für die Zukunft. Sämtliche Teilnehmer waren besonders von der Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Werft Schmalzl angetan. Ein großes Lob geht auch an den YC Velden für die ausgezeichnete Organisation. Gegenseitigen Einladungen zu Veranstaltungen wurden ausgesprochen und große Begeisterung herrscht auch über die Idee, einen Alpen Adria Cup einzuführen. Man kann zusammenfassend sagen, alle freuen sich schon auf die ÖSTM 2019 und die Para Segel EM beim UYC Traunsee im nächsten Jahr.

Zum Ergebnis