News
05.06.2017

Felzmann erneut Soling-Staatsmeister

Copyright: UYC Wolfgangsee

Florian Felzmann (SCK) holt erneut Titel, Anna Luschan (UYC Wolfgangsee) wird Vizestaatsmeisterin und Salzburger Landesmeisterin. Team aus Ukraine sichert sich Gesamtsieg und Denzelcup 2017.

Man nehme eine der besten Nachwuchsseglerinnen Österreichs, Mitglied der Junioren-Nationalmannschaft und zwei der einst besten Soling-Segler Österreichs, olympiaerfahren und ehemals Weltklasse, dann ist der Podiumsplatz auch bei einer Staatsmeisterschaft im Heimrevier nur mehr Formsache.

Wenn das Erfolgsrezept im Segelsport so einfach wäre, dann hätte sich Anna Luschan (sie macht dzt. verletzungsbedingt Pause von ihrer 49er FX Olympia-Kampagne) mit Vater Michael Luschan und Georg Stadler (beide Olympia 92 Barcelona) bei der diesjährigen Soling-Staatsmeisterschaft am Wolfgangsee (3-5.6.2017) die Medaillen nur abholen müssen. Wären da nicht 15 weitere starke Solingmannschaften und Weltklasseteams wie der Ukrainer Sergei Pichugin, 2003 Weltmeister dieser lange Zeit olympischen Bootsklasse oder Florian Felzmann, aktueller Staatsmeister und 2015 WM-Dritter, die gleichfalls ein Wörtchen um den Titel mitreden wollten.

Die Bedingungen konnten nicht unterschiedlicher sein und machten es dem Team um Wettfahrtleiter Rudi Mayr nicht leicht. Samstag konnten bei leichten und schwierigen Bedingungen (Nordwind, 2 Bft) 2 Wettfahrten absolviert werden. Am Sonntag trennte sich mit Westfronteinfluss und anfänglich Starkwind (in Wettfahrt 1 Böen bis 7Bft !) die Spreu vom Weizen. Während manche Segler nicht nur sprichwörtlich unfreiwillig baden gingen, blieb Anna Luschan cool und pilotierte das Dreimann-Kielboot im Super-Surf mit der Erfahrung ihrer zwei Soling-Cracks zum überlegenen Wettfahrtsieg. Auch wenn einige Teams nach dieser Wettfahrt w.o. geben mussten oder wollten, brachte das heimische Team vom UYC Wolfgangsee noch die Plätze 4-3-6 in die Wertung.

Die Konkurrenz gab sich indes auch keine Blöße. Die Ukrainer agierten souverän (2-1-1-2) ,ebenso wie die Hauptkonkurrenten Florian Felzmann (3-5-2-1) und so ging das Team von Anna Luschan als Gesamtdritte (mit 3 Punkte Rückstand auf den Titel) in den Finaltag.

Am Pfingstmontag überraschte das Wetter mit Sonnenschein und thermischen Brunnwind, der teilweise auf 3 Beaufort zulegte. Zwei weitere spannende Wettfahrten standen noch am Programm. Und die waren geprägt vom Kampf um die Titelentscheidungen. Das Team von Anna Luschan machte mit Platz 4 eine erste Ansage und damit ordentlich Druck auf den Titelverteidiger und Führenden in der Wertung um den Staatsmeister Florian Felzmann (Platz 8). Dieser konnte jedoch die Wertung streichen und in der finalen Abschlusswettfahrt den Titel kontrolliert verteidigen und "nach Hause segeln".
Somit heißt der alte und neue österreichische Soling Staatsmeister: Florian Felzmann / Stephan Beurle/ Michael Felzmann (alle SC Kammer).

Platz 2 und damit Vizestaatsmeister(in): Anna Luschan / Michael Luschan / Georg Stadler (UYC Wolfgangsee). Das Team Luschan holt sich auch noch den Titel des Salzburger Landesmeisters.

Platz 3 geht ebenfalls an den Wolfgangsee: Andreas Moosgassner / Georg Schöfegger / Philippe Boustani (alle UYC Wg) holen Bronze (Gesamt-6.) und Vizelandesmeister.

Den Gesamtsieg und damit auch den Denzelcup holte sich übrigens überlegen das Team aus der Ukraine:Igor Yushko, Sergiy Pichugin, Igor Serverianov (Gesamtscore 13 Pt.)

Ebenso an diesem Wochenende am Wasser unterwegs waren die modernen Esse 8.50, die eine Schwerpunktregatta absolvierten. Unter den 5 angetretenen Teams setzten sich die Vertreter des Segelclubs Schwarzindien durch. Gerhard Wörndl/Herbert Orasche/Thomas Tscheppen behielten knapp die Oberhand vor ihren Clubkollegen Markus Gachowetz/Harald Unteregger/Robert Erhart. Platz drei ging an Norbert Fürst/Manfred Magnus/Gert Lemach vom UYC Wolfgangsee.

Copyright: UYC Wolfgangsee
Copyright: UYC Wolfgangsee
Copyright: UYC Wolfgangsee
Copyright: UYC Wolfgangsee
Copyright: UYC Wolfgangsee