News
03.06.2016

ÖSTM Podersdorf 420er/ 49er/ 49erFX

Am vergangen Wochenende wurden vor Podersdorf die österreichischen Staatsmeisterschaften in der 420er Klasse (offene Zweihand-Klasse) und der olympischen 49er Klasse (Zweihand-Skiff) ausgesegelt. Von Donnerstag bis Sonntag traten 36 420er-Teams und acht 49er-Teams aus Österreich und Ungarn bei traumhaften Segelbedingungen um die 20 Grad Außentemperatur und 8-20 Knoten Wind an. Die 420er konnten an den vier Tagen acht Wettfahrten segeln. Die 49er wurden stolze 17 Mal um den Kurs geschickt.

Bei den 420er sicherten sich die viertplatzierten der ISAF WM das burgenländische/oberösterreichische Duo Angelika Kohlendorfer/Viktoria Puxkandl (YCP/SCT) Gold vor einem Team aus Tirol (Saje/Reder). Lorenz Pichler/David Schuh (UYCAs/SCK) wurden 3. und bekamen die Bronzemedaille umgehängt.

Hofer/Hussl segeln zu Gold

In der olympischen 49er-Klasse wurden die Medaillen leider ohne den Olympiateilnehmern Nico Delle-Karth/Nikolaus Resch, die sich zu diesem Zeitpunkt im Flieger von Rio nach Wien befunden haben, vergeben. Matthäus Hofer (OÖ/UYCAs) konnte sich mit seinem Tiroler Vorschoter Raphael Hussl (YCA) überlegen die Goldmedaille vor dem burgenländischen Team Lukas Hobiger/Fabian Spitzauer (UYCNs) und Matthias Gebetsroither/Stefan Famler (SVW-YS) sichern. Bei den olympischen Damen und in der Jugendklasse 49erFX gewann das Weltcuperfahrene Team Anna Luschan vom Wolfgangsee mit ihrer burgenländischen Partnerin Eva-Maria Schimak (UYCNs) vor Marco Baumann mit seinem oberösterreichischen Vorschoter Alexander Lausecker (AGS).