News
04.06.2014

Topcat-K1-Staatsmeisterschaft

Die Titelverteidiger Mathias Equiluz und Michael Berger waren vor Gmunden nicht zu biegen

Auch die Topcat-Seglerinnen und -Segler nutzte die Traunseewoche um in der Klasse K1, die mit 16 Mannschaften recht gut besetzt war, ihren Staatsmeister zu küren. Dauerregen, Kälte und unbeständiger Wind machten sowohl den Aktiven als auch der Wettfahrtleitung stark zu schaffen, dazu kamen lange Wartezeiten auf dem Wasser und „Arbeitstage“, die zum Teil bis 20 Uhr dauerten. Mehr als vier Wettfahrten brachte man dennoch nicht unter Dach und Fach – zumindest war damit die Staatsmeisterschafts-Status der Regatta gesichert.

Der Gesamtsieg ging an den souverän agierenden Guido Pasolini, der auch in der Formula18-Szene eine bekannte Größe ist, und dessen Freundin Mercedes Zinn-Zinnenburg. Da Pasolini Italiener ist, konnte er „nur“ die Medaille für den internationalen Titel in Empfang nehmen, der nationale Titel ging wie im Vorjahr an Mathias Equiluz und Michael Berger. Das Duo hatte sich in einem spannenden Zweikampf gegen Wolfgang Klampfer und dessen Sohn Paul durchgesetzt, drittbestes österreichisches Team waren Robert Steiger und Wolfgang Schreder auf Rang 5.

http://www.traunseewoche.at/ergebnisse-results/sonntag-0106/topcat-k1/