News
26.08.2013

Soling Zipfer Trophy und Finn-Dinghy Rofi-Pokal

Florian Raudaschl dominierte die Serie

Jollen- und Kielbootklasse segelten gemeinsam bei herrlichem Rosenwind

Von Freitag, 23. August, bis Sonntag, 25. August 2013, fand im Union-Yacht-Club Attersee die Oberösterreichische Landesmeisterschaft in der Soling-Klasse statt. Parallel dazu wurde der traditionelle Finn-Dinghy Rofi Pokal als Schwerpunktregatta ausgetragen.

29 Soling-Teams aus drei Nationen und 39 Finn-Segler folgten dem Ruf des UYCAs an das Westufer des Attersees. Die Soling ZIPFER TROPHY hatte heuer den Status der Oberösterreichischen Landesmeisterschaft 2013 – für die Landesmeisterschaft werden jene Mannschaften gewertet, deren Mitglieder oberösterreichischen Segelclubs angehören. Die Soling ZIPFER TROPHY ist neben der Weltmeisterschaft in der Soling-Klasse mit regelmäßig 30 teilnehmenden Crews die weltweit größte Soling-Veranstaltung jährlich.Freitag und Samstag waren von herrlichem Rosenwind mit bis zu drei Beaufort (10-12 Knoten) gekennzeichnet. Die Soling-Klasse konnte somit acht Mal von Wettfahrtleiter Gert Schmidleitner um den Parcours geschickt werden. Die Finn-Flotte wurde drei Mal gewertet. Am Sonntag konnten wegen anhaltender Flaute keine weiteren Wettfahrten ausgesegelt werden. Insgesamt waren für die beiden Regattaserien zehn Wettfahrten für die Soling ZIPFER TROPHY und sechs Wettfahrten für den Rofi Pokal ausgeschrieben. Die beiden Serien waren ab drei Wettfahrten gültig.

 

Soling – Weltspitze am Attersee

Nach acht Wettfahrten und vier Tagessiegen gewann der ehemalige Masters Weltmeister Uwe Steingross aus Deutschland mit seiner Mannschaft Tim Giesecke und Karsten Eller die Soling ZIPFER TROPHY. Zweiter wurde mit Karl Haist (GER) ein weiterer ehemaliger Masters Weltmeister mit Martin Zeileis und Irene Haist am Vorschiff. Bester Österreicher und Landesmeister von Oberösterreich 2013 wurde Christian Holler (SCKammersee) mit Peter Fabrowski und Michael Praxmarer (beide UYC Traunsee) am dritten Rang. Mit Georg Wossala (HUN) wurde ein dritter ehemaliger Masters Weltmeister in den Top-Ten gewertet. „Wir freuen uns sehr, jedes Jahr die Weltspitze in der Soling-Klasse vor den Westufern des Attersees begrüßen zu dürfen. Ein Sieg bei einem derart dichten Feld zählt in der Regatta-Szene besonders viel“, kommentierte Veranstaltungsleiter Dr. Ludwig Beurle die Veranstaltung.

 

Finn-Dinghy

Florian Raudaschl (UYC Wolfgangsee) dominierte den Rofi-Pokal und gewann mit drei Wettfahrtssiegen. Das Podest wurde von Michael Gubi (UYC Mondsee) und Gerhard Weinreich (UYC Neufeldersee) komplettiert.

 

Foto: Copyright „Sport Consult, Gert Schmidleitner“.