News
08.04.2013

Optimist-Kids in Portoroz

Die Opti-Kids trotzten beim Ostertraining dem schlechten Wetter

Beim traditionellen Trainingslager in Slowenien konnte Schlechtwetter die Freude der jungen Seglerinnen und Segler nicht bremsen

Auch heuer startete die Saison für die Optimist-Seglerinnen und -Segler mit dem traditionellen Ostertraining der ÖODV und der anschließenden internationalen „Easter Regatta“. Vom 23. bis 31. März tummelten sich rund 70 österreichische „Optimisten“ in der Bucht von Portoroz (SLO).

Hoch motiviert und den sehr unwirtlichen Wetterverhältnissen trotzend absolvierten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bravourös dieses Training. Weder Kälte noch Dauerregen – an einem Tag musste sogar wegen Sturmwarnung und Auslaufverbot pausiert werden – konnte die Freude der jungen „Segelcracks“ bremsen. .

Die Leistungsbreite reichte von den Regattaeinsteigern bis zu den Aspiranten für Welt- und Europameisterschaft. Acht Trainer und eine Trainerin betreuten das breite Feld nicht nur am Wasser optimal, sondern sorgten auch mit Trainingseinheiten an Land für den nötigen Ausgleich. Neben Kraft-, Konditions- und Koordinationstraining standen auch Schwimmen und diverse Ballspiele auf dem Tagesplan.

Ein Höhepunkt des diesjährigen Trainings war der Vortrag von Malte Phillip über die gedankliche Herangehensweise an eine Regatta. Neben der Seglerjugend nutzten auch viele Eltern die Gelegenheit, den Ausführungen von Malte Phillip zu folgen.

Die Regattaprofies „matchten“ sich in der international stark besetzten „Easter Regatta“. Diese Serie gilt als Auslandsschwerpunktregatta und zählt zusätzlich zur laufenden WM/EM-Qualifikation, drei Wettfahrten konnten absolviert werden. Unter 356 Seglerinnen und Seglern konnte sich die österreichische Delegation ausgezeichnet platzieren, 15 Kinder erreichten die Top 100. Die beste Leistung erzielte David Lucan (YCBb) als Vierter der Gesamtwertung, Oliver Kobale (UYCWö) folgte als Fünfter dicht dahinter. Marcel Blassnig (SCTWV) konnte sich als Neunter ebenfalls in den Top Ten plazieren.

Platz 4 - David Lucan (YCBb), 
Platz 5 - Oliver Kobale (UYCWö), 
Platz 9 - Marcel Blassnig (SCTWV), 
Platz 30 - Luis Noack (UYCAs), 
Platz 31 - Yannis Saje (SCTWV), 
Platz 34 - Luna Müller-Hartburg (StYC)

 

Den Abschluss für die Regattaeinsteiger bildete die Jüngstenregatta. Nach drei Wettfahrten stand Paul Clodi als Sieger fest. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Daniel Hiebeler und Paul Kropfitsch. Insgesamt haben 23 Jungseglerinnen und Jungsegler ihr Können unter Beweis gestellt.

 

 

Link zu den Ergebnissen: http://easterregatta.com/race-results/final-results/