News
02.09.2015

Österreichische Jugendmeisterschaften 2015

Das Opti-Podest: Andrea Aschauer, Jugendmeisterin Rosa Donner und Johanna Schmidt

200 Kinder und Jugendliche jubelten bei der Preisverleihung einer rundum gelungenen Veranstaltung

Heute endeten die Internationalen Österreichischen Jugendmeisterschaften, die vom UYC Neusiedlersee mit großem Engagement und ohne Fehl und Tadel ausgerichtet worden waren. Auf beiden Bahnen konnten alle ausgeschriebenen Wettfahrten unter Dach und Fach gebracht werden, am letzten Tag stellte starker Nordwestwind die rund 200 Mädchen und Burschen noch einmal auf die Probe.

In der Optimist-Klasse, die wie immer das größte Feld stellte, hatten die Mädels das Sagen. Das gesamte Podest war von jungen Seglerinnen belegt, den nationalen Titel holte Rosa Donner vom KYC Klagenfurt. In der Zoom8 gab es einen Heimsieg für den UYCNs zu feiern: Franziska Kellner segelte in der Form ihres Lebens eine fantastisch ausgeglichene Serie, musste sich nur vom regierenden Weltmeister Niclas Lehmann, einem deutschen Staatsbürger, geschlagen geben und durfte damit die Goldmedaille in der nationalen Wertung entgegennehmen. Im Laser Radial gab es bei den Mädchen ebenfalls eine Titelträgerin aus dem Burgenland; Barbara Matz vom YC Breitenbrunn war eine Klasse für sich. Die Wertung der Burschen gewann Jakob Flachberger vom UYC Wolfgangsee. Im 420er hatten Angelika Kohlendorfer (YC Podersdorf) und Victoria Puxkandl (UYC Traunsee) in einem unglaublich spannenden Finale das bessere Ende für sich und durften sich über den Titel freuen.

Das erfolgreichste Bundesland dieser Meisterschaften war das Burgenland mit 2 Gold-, 5 Silber- und 1 Bronzemedaille.