News
02.06.2013

Melges24 Austrian Open

Michael Schineis und seine Crew waren am Attersee bei winterlichen Verhältnissen nicht zu schlagen

Reichlich Wind und Welle gab es bei der vom SCK ausgerichteten Veranstaltung, an der 9 Teams teilnahmen.

Am Donnerstag wurden drei Wettfahrten gesegelt, bei einer Lufttemperatur von maximal 10 Grad waren alle froh, wieder ins Warme zu kommen. Am Freitag herrschte Dauerregen, noch schlimmere Kälte und Starkwind mit Spitzen bis 30 Knoten. Zahlreiche Sonnenschüsse waren die Folge, in größter Not wurden sogar Gennakerschoten durchschnitten um nicht aufs Ufer aufzulaufen. Ein über Bord gegangener Vorschoter sowie einige kleinere Schäden rundeten das Bild ab. Nach vier Wettfahrten wussten alle, warum sie müde waren, das "Bradl in der Rein", das beim Segleressen serviert wurde, weckte aber die Lebensgeister wieder und brachte die geschundenen Körper der Segler zurück auf Normaltemperatur.

Versöhnlich verlief der Abschluss am Samstag: Wind zwischen 7 und 9 Knoten schonte Nerven und Muskeln bei der letzten und achten Wettfahrt.

Über den Sieg freute sich das Team Schineis Michael, Cassinari Daniele, Wickl Jaun, Simona Höllermann und Schineis Philipp  mit den Plätzen, (4), 2, 3, 1, 1, 2, 1, 1. Zweite wurden eine deutsche Mannschaft um Markus Wieser, den dritten Rang belegten Urlesberger Franz, Hauer Willibald, Tittes Christoph, Moser Udo und Bayer Johannes mit 2, 8, 2, 2, 3, 1, 2, (10DNF).

Die komplette Ergebnisliste ist auf www.sck.at nachzulesen.