News
21.05.2012

Melges24 Austrian Open

21 Melges-Teams auf 5 Nationen kamen an den Attersee um von 17. bis 20. Mai an den Austrian Open teilnzunehmen, die vom SC Kammersee unter Wettfahrtleiter Stefan Beurle in gewohnt souveräner Manier abgewickelt wurde. Zunächst wurden die Mannschaften registriert und gewogen, dann die erste Wettfahrt bei drehenden, mäßigen Winden gesegelt. Der zweite Tag brachte Schönwetter mit ein paar Schleierwolken sowie vier Wettfahrten, der dritte Tag sah zuerst verdächtig ruhig aus, doch nach einer kurzen Startverschiebung frischte der Wind aus Nordost immer mehr auf, bis es schlussendlich mit 5 Beaufort wehte. Dank der guten Verhältnisse konnte die Serie schon am Samstag abgeschlossen werden, so dass den Gästen genug Zeit zum Zusammenpacken und Feiern blieb.
Die seglerische Bilanz: Es wurde sehr hart gekämpft (vier Proteste), die Leistungsdichte war beeindruckend. An der Spitze fuhr das italienische Team um Riccardo Simoneschi, das wie ein Uhrwerk agierte, mit acht Tagessiegen ein einsames Rennen, auf Rang zwei platzierte sich der Deutsche Markus Wieser, Dritter wurde der Tscheche Martin Trcka. Als bester Österreicher landete René Mangold auf Rang sechs.
www.sck.at