News
09.06.2011

H-Boot- und Pirat-Staatsmeisterschaft

Der Regatta erfahrene SC Ebensee hatte bei der Traunseewoche nicht nur die Weltmeisterschaft der Platu-Klasse, sondern auch zwei Staatsmeisterschaften auszurichten.
Bei den H-Booten waren 24 Mannschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gekommen, Erstere dominierten das Feld und belegten nach zehn Wettfahrten die Plätze eins bis vier. Auf Rang fünf folgte das beste heimische Team, das sich damit den nationalen Titel sicherte, nämlich Harald Widhalm und Kurt Widhalm, die zunächst Christian Spießberger, später Peter Steinkogl als dritten Mann an Bord gehabt hatten. Für Junior Harald war das der erste große Erfolg als Steuermann, Senior Kurt dementsprechend zufrieden. Der Vizemeister ging an die Lokalmatadore vom SCE, Gottlieb Pesendorfer, Gebhard Watzal und Max Huemer, die die Serie auf Rang acht beendeten.
Ebenfalls von den Gästen aus dem Ausland waren die Stockerlplätze bei den Piraten belegt, wo man einen tschechischen Gesamtsieger beklatschte; Josef Rybácek, der mit Ludék Kopciva antrat, zählt als mehrfacher Europacup-Sieger zu den ganz Großen der Szene.
Um den nationalen Titel wurde bis zum Schluss gekämpft, die Entscheidung fiel erst in der achten und letzten Wettfahrt, in der sich Walter Schaschl und Günter Fossler gegen die heimische Konkurrenz durchsetzen konnten. Sie belegten im Endklassement Platz vier, direkt vor den Vizemeistern Peter Grögl und Emmanuel Braumüller.

www.traunseewoche.at