News
21.05.2012

FD CUP Diessen, Ammersee

Von 17. bis 19. Mai 2012 versammelte sich die europäische Spitze der FD-Seglerinnen und -Segler in Bayern, wo zum 51. Mal der traditionelle FD CUP ausgetragenv wurde. 50 Teams aus Deutschland, Österreich, Holland, Tschechien und England waren angereist, die allesamt nicht nur die Gastfreundschaft und Gemütlichkeit, sondern vor allem die hervorragenden Segelbedingungen am Ammersee genossen. Besonders stark vertreten waren die Tiroler, die drei Mannschaften vom Segelclub TWV Achensee stellten.

Die Bedingungen waren aufgrund der wechselnden Wetterverhältnisse sehr schwierig. Am ersten Tag konnten wegen zu wenig Wind keine Wettfahrt durchgeführt werden, auch am zweiten Tag waren die Prognosen alles andere als vielversprechend: „Schwacher Wind aus nördlicher Richtung“ klang nicht sehr ermutigend … Doch die erfahrene Wettfahrtleitung erwischte genau den richtigen Moment, als der Wind aufkam, und brachte eine faire Wettfahrt unter Dach und Fach. Nicht alle erkannten, dass die rechte Seite des Kurses bevorzugt war, und so landeten einige Teams unter ihren Erwartungen. Von den Österreichern hatte das Tiroler Team Christoph Aichholzer und Philipp Zingerle (siehe Foto) den besten Riecher; sie ersegelten einen vierten Platz.
Am dritten Tag galt es drehende und teilweise sehr böige Winde aus Ost zu bezwingen. Weitere drei Wettfahrten konnten gesegelt werden, Aichholzer/Zingerle zeigten sich wieder in Form, holten zwei Top Platzierungen sowie einem Wettfahrtsieg und beendeten die Serie damit auf Platz zwei. Auch die beiden anderen Tiroler Teams bewiesen, dass sie sich in großen Regattafeldern wohl fühlen und konnten mit beachtlichen Zwischenergebnissen aufzeigen. Martin Pfund wurde mit Othmar Wibmer 39. im Endklassement, Silvia Aichholzer belegte als beste Steuerfrau mit Vorschoter Christoph Zingerle den 15. Platz.

Bild: Andreas Bergler