News
05.09.2009

EIN PERFEKTER TAG

Endlich Wind am Attersee, dazu Sonne und ordentlich Verkehr aus sämtlichen Bahnen! Die heimische Meisterfindung geht morgen in den Endspurt, die Favoriten haben zum Großteil Teil Stellung bezogen.

Auf einen „traumhaften Segeltag“ können die WM-Sechsten Matthias Schmid und Florian Reichstädter zurückblicken. „Wir haben heute alles erwischt, das notwendige Glück gehabt und unser Ding einfach durchgezogen.“ Mit vier ersten Plätzen und in Summe sieben gewonnen Wettfahrten behaupten die beiden bei 2-4 Windstärken souverän die 470er Spitze. „Es war nicht einfach, die Dreher waren zum Teil enorm“, resümiert Sylvia Vogl, die sich trotz der anspruchsvollen Verhältnisse mit Neo-Vorschoterin Veronika Haid wacker hielt und Platz zwei gegenüber der starken Junioren David Bargehr und Lukas Mähr verteidigen konnte. In der Starboot-Entscheidung haben Hans Spitzauer und Adi Lützlbauer zwischenzeitlich das Kommando übernommen. Eher verhalten aus den Startlöchern gekommen, segelte das Duo heute vier Tagessiege ins Trockene. Auf der Laser Bahn, wo über Hundert Boote in drei Disziplinen um die Medaillen rauften, setzte Andreas Geritzer mit den Rängen 1, 2, 3 und 2 die stärksten Akzente. Ebenfalls souverän auf Kurs Meistertitel: Michael Gubi, der das Finnfeld nach sechs Runden ganz deutlich anführt.

Morgen werden die Austrian Olympic Classes mit den letzten Wettfahrten finalisiert, Details und Ergebnisse sind unter www.sailingnationals.at zu finden.