News
18.11.2013

20 Jahre Yachtclub Braunau Simbach

Der Miramarpreis wird vom Breitensportreferentes des OeSV, Wolfgang Schreder, an den YCBS übergeben

Das Jubliäumsjahr des oberösterreichischen Segelvereins war mit Höhepunkten gespickt.

Was mit einer kompakten Schar segelbegeisterter Innviertler und Bayern unter der Führung von Ing. Peter Krebs als Seglerstammtisch begann, hat sich in den 20 Jahren zu einem der aktivsten und erfolgreichsten Hochseeyachtclubs Österreich entwickelt. Im Vordergrund standen neben der Erkundung der See insbesondere die hochwertige Aus- und Weiterbildung der Segler.

Vom Mattsee über das Mittelmeer zu Atlantik und Karibik

Am Anfang standen Ausbildungen am Mattsee. Aber gleich im ersten Jahr nach Gründung gab es die erste Clubregatta mit 4 Schiffen am Mittelmeer. Auch heute sind Mattsee und das Mittelmeer die Hauptreviere und Veranstaltungsort der Clubmeisterschaften die aber zwischenzeitlich mit bis zu 17 Schiffen und über 100 Teilnehmern stattfinden.

Ing. Ferdinand Brandstätter Commodore (Obmann) des YCBS dazu: „Wir haben heute rund 200 Mitglieder und ich kenne keinen Verein, der in der Lage ist die Hälfte seiner Mitglieder gemeinsam eine Woche auf eine Vereinsveranstaltung zu bringen. Heuer beim Jubiläumstörn sogar in die Karibik!“

Langstreckentörns und hohe Auszeichnungen

Das Jubiläumsjahr begann mit der Verleihung des Miramarpreises des Österreichischen Segelverbandes für höchste seemännische Leistungen, dem Projekt Odyssee bei dem die YCBS-ler alle Stationen der antiken Odyssee per Segelschiff anliefen. Damit sind die Braunau- Simbacher Segler die ersten die diesen Preis nach 2009 für den damaligen Atlantiktörn ein zweites mal erhielten. „Die zweifache Verleihung ist natürlich ein Höhepunkt in der Vereinsgeschichte. Mindestens genau so wichtig sind aber auch die Freunde fürs Leben die mir dieser Sport gebracht hat,“ betont Christian Haidinger Projektorganisator von Atlantik- und Odysseetörn der vor Ferdinand Brandstätter den Verein 10 Jahre geführt hat.

MS Deggendorf fuhr für den YCBS

Standesgemäß erfolgte die 20 Jahr Feier auf einem Schiff, diesmal aber auf der Donau. Passend zu den Clubfarben weiß-blau und rot-weiß-rot (siehe Clubstander) begann die Fahrt in Passau und führte nach Österreich. Auf der MS Deggendorf, ausschließlich vom Club gechartert, konnten höchste Vertreter der österreichischen Seglerschaft unter anderem der Präsident des österreichischen Segel-Verbandes Mag. Herbert Houf begrüßt werden.

2014 geht’s mit 10 Schiffen in den englischen Kanal

Auch im kommenden Jahr gibt es wieder Highlights. Der YCBS Cup vor Biograd mit 12-14 baugleichen Schiffen wird die ultimative sportliche Herausforderung. Bevor die navigatorische Herausforderung im Englischen Kanal bei dichtestem Schiffsverkehr, starker Gezeit, enormen Strömungen und rauen Wetterbedingungen auf die Segler wartet. „Genau das sind die Veranstaltungen die unser hohes nautisches Niveau gewährleisten,“ meint Törnorganisator und Vizecommodore Ing. Klaus Schäfer dazu.

Das ganze Jahr Programm

Der YCBS Cup in der Karwoche, der Fun Törn im Sommer im Mittelmeer, laufenden Trainings und Segelregatten am Mattsee, sowie der YCBS Clubabend immer am 4. Mittwoch in der Schlosstaverne Ranshofen garantieren neben den Großprojekten das ganze Jahr Programm. Jederzeit sind Gäste willkommen. Informationen und das volle Programm gibt es auf der Homepage www.ycbs.at . Anfragen und Auskünfte  via office@ycbs.at oder telefonisch unter +43 664 855 4009.

Impressionen

Karibik-Törn 2013
Yachtclub Braunau Simbach