News
17.11.2012

15 Jahre Attersee Cup

Der ATTERSEE CUP ist eine Gesamtwertung von 8 Yardstickregatten und wird von den Segelclubs am Attersee organisiert: UYCAS, SCATT, SCK, SSCS, WSCW, SSVS, SVW-YS, MYCS, YES-Ka und YCU sitzen in einem Boot und ziehen an einem Strang - eine vorbildliche Kooperation mit dem Ziel die Clubgemeinschaft am Attersee und den Regatta-Breitensport zu forcieren. Schon die erste Regatta-Serie unter dem Dach des ATTERSEE CUP, die 1997 abgehalten wurde, war ein voller Erfolg, im Jubiläumsjahr 2012 nahmen 105 Skipper und 280 Vorschoter an diesem Event teil, das sind in Summe 385 segelbegeisterte Sportlerinnen und Sportler.

Das Resümee anlässlich des Jubiläums könnte besser nicht ausfallen: In den vergangenen 15 Jahren haben sich die Funktionäre und Mitglieder der am Attersee angesiedelten Yacht- bzw. Segelclubs kennen gelernt und gemeinsam dazu beigetragen ein jährliches Event mit hohem sportlichem und gesellschaftlichem Wert auf die Beine zu stellen. So mancher, der sein Segelboot nur am Steg liegen hatte, konnte motiviert werden sich aktiv an dieser nach Yardstick gewerteten Regatta-Serie zu beteiligen, sei es als Steuermann oder als Vorschoter. Gewertet wurden die drei besten Regatta-Resultate. Ergebnisse sind auf der ATTERSEE CUP Homepage unter www.atterseecup.com abrufbar.

Als wertvolle sportliche Veranstaltung wurde der ATTERSEE CUP von Beginn an vom Oberösterreichischen Landessegelverbandverband unterstützt und gefördert, besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang das Sponsoring des Jugend-Wanderpokals im Rahmen des ATTERSEE CUPs. Tourismusverband und Attersee-Gemeinden gehören ebenfalls zu den Förderern, wobei sich einige Bürgermeister nicht mit passiver Unterstützung begnügen sondern aktiv am ATTERSEE CUP teilnehmen.
Um bei der großen Anzahl an unterschiedlichen Yachten eine möglichst gerechte Wertung zu finden, wurde 2012 nach einer neuen Einteilung in 5 Gruppen gesegelt. Ein voller Erfolg war die neu eingeführte Gruppe mit dem Titel „White Sail" (Boote aller Klassen ohne Zusatzsegel wie Spinnaker, Gennaker, Drifter, UPS usw.), die sich regen Zulaufs erfreute. Dank des einfacheren Handlings konnten auch Bootseigner mit kleiner Crew bzw. mit Familienmitgliedern teilnehmen, eine verkürzte Wettfahrtbahn sorgte dafür, dass die schnelleren Yachten bei einem weiteren Start nicht lange warten mussten.
Um Regatta-Neulinge zu gewinnen und bei erfahrenen Hobby-Seglern das Wissen über Regelkunde und Start zu vertiefen organisierte das Attersee-Cup-Komitee jährlich ein von Gert Schmidleitner geleitetes zweitägiges Seminar mit dem Titel „Starttraining in Theorie und Praxis". Ein solches ist auch für 2013 geplant. Anmeldungen an: e.purwitzer@gmx.at.
Dank gilt allen Mitgliedern des Attersee-Cup-Komitees, im besonderen aber Manfred Wagner, der nicht nur die Grundidee einbrachte, sondern in den vergangenen 15 Jahren als Obmann stets bemüht war die Veranstaltung so attraktiv wie möglich zu gestalten. Hervorzuheben sind auch die Sponsoren WIMMER YACHTING und BMW Austria, die für das Jubiläumsjahr 2012 sehr schöne Preise gespendet haben.