Breitensport
12.05.2024

Die letzten Entscheidungen der 20. Traunsee Woche sind gefallen

(c) Simon Hörmandinger

Für Nationalteam-Segler Anton Messeritsch war es der zweite Triumph bei der Traunsee Woche in Folge. Insgesamt entschied der junge Segler vom Union-Yacht-Club Wolfgangsee sechs der zehn Wettfahrten im ILCA-7 für sich. Am Sonntag behielt er in beiden Wettfahrten, die bei durchschnittlich zehn Knoten Wind ausgetragen wurden, die Oberhand. Maximal 17,8 Knoten wurden bei idealen Bedingungen am Abschlusstag gemessen. Mit insgesamt 14 Punkten hatte Messeritsch am Ende fünf Punkte Vorsprung auf Christoph Marsano, Platz drei belegte Gregor Jöbstl mit 30 Zählern.

Bei der ILCA-6-Schwerpunktregatta setzte sich Maximilian Kasper durch, der von der ersten Wettfahrt an in Führung lag. Am Sonntag belegte Kasper die Ränge 3/15/5, wobei der fünfzehnte Platz als Streichresultat in die Wertung einging. Mit 20 Punkten setzte sich der Segler vom Yachtclub Podersdorf knapp vor Maximilian Mayrberger durch (23). Auf dem dritten Platz folgte Maximilian Figo mit 30 Punkten.

>> Endergebnis ILCA-6
>> Endergebnis ILCA-7