News
11.10.2017

Marco Lang schreibt österreichische Windsurf-Geschichte

Marco Lang gewinnt PWA World Cup in Sylt (c) C. Carter pwaworldtours._com
Marco Lang gewinnt PWA World Cup in Sylt (c) C. Carter pwaworldtours._com

Ausgerechnet beim größten und wichtigsten Weltcup-Event des Jahres stellte der österreichische Parade-Windsurfer Marco Lang alles Dagewesene in den Schatten. Beim PWA World Tour WC Stop in Sylt sichert er sich vor 200.000 Zuschauern mit souveräner Leistung den Sieg. Erstmals in der österreichischen Geschichte des Windsurfings stand damit ein Österreicher ganz oben am Podest.

Die Zeit war reif – Top 10 in der Weltrangliste

(c) HOCH ZWEI Joern Pollex

„Ich kann es noch gar nicht glauben, was passiert ist!“, so ein fassungsloser Marco Lang kurz nach Wettkampfende vergangenes Wochenende. Diesem Moment war ein langes Warten vorausgegangen. Bereits eine Woche zuvor zeigte sich Marco Lang bei perfekten Bedingungen in Sylt in fantastischer Form und stahl allen Favoriten die Show. Mit zwei beeindruckenden Siegen entschied er die zwei entscheidenden Eliminierungsrunden souverän für sich und schlug damit den Weg in Richtung Podest ein. Nachdem am abschließenden Tag des Mercedes-Benz Sylt Super Grand Slam der Wind eine wohlverdiente Pause einlegte, konnte bei strahlendem Sonnenschein kein weiteres Rennen absolviert werden. Marco lang sicherte sich damit den Sieg und verwies den deutschen Vincent Langer (Fanatic/ NorthSails) auf Platz 3, der Brite Ross Williams (Tabou/ GA Sails/ Mystic/ Shamal Sunglasses) vervollständigte das Pdium auf Platz 3.

Lang konnte seinen Erfolg fast nicht in Worte fassen: „Das hat es bis jetzt noch nie gegeben. Das ist der größte Erfolg meines Lebens. Ich denke, ich brauche ein paar Tage bis ich das realisiere. Genau in Sylt mit so vielen Zuschauen und vor den Deutschen zu gewinnen – einfach unglaublich. Natürlich hatte ich bis jetzt schon einige gute Top-10 Ergebnisse, aber damit habe ich nicht gerechnet. Aber es war nicht Glück, sondern Können.“

Marco Lang steigt damit auch auf Platz 8 in der Gesamtweltrangliste auf. Der oberösterreichische WIndsurfer krönt seine Karriere damit um einen weiteren und wohlverdienten Meilenstein, der in die österreichischen Geschichtsbücher eingehen wird.

Die PWA World Tour legt jetzt eine mehrwöchige Pause ein, bevor das letzte Event der Saison in Neukaledonien stattfindet. 

 

Highlights from the 2017 Mercedes-Benz Sylt PWA Grand Slam 

https://www.youtube.com/watch?v=pjLxHvdkuGs&feature=youtu.be

2017 Mercedes-Benz Sylt PWA Grand Slam – Day 3 

https://www.youtube.com/watch?v=2MvhwOzisVo

Alle Ergebnisse 

https://www.pwaworldtour.com/index.php?id=38&tx_pwaevent_pi1%5BshowUid%5D=268&cHash=32db3fb1fa708a8f51b1093b09d4c390