News
07.04.2017

Eine neue Ära beginnt im europäischen Segelverband

Copyright: EUROSAF

38 der insgesamt 41 nationalen Mitgliedsverbände folgten der Einladung zur 20. Generalversammlung der European Sailing Federation (EUROSAF). Am 18. März traf man sich in Sofia, Bulgarien um einige wichtige Weichenstellungen zu beschließen. So wurde mit Roland Regnemer der neue Generalsekretär, als Nachfolger von John Friend, bestimmt.

Unter der Schirmherrschaft des bulgarischen Ministers für Jugend und Sport, wurden einige wichtige Entscheidungen zur Änderung der Organisation getroffen. Nach Monaten der Vorbereitung und internen Diskussionen, hat man neue Rahmenbedingungen geschaffen, die es dem europäischen Verband ermöglichen, die Herausforderungen des Segelns in Europa zu bewältigen.

Neben den Statutenänderungen wurde auch ein neuer Vorstand gewählt, dem Josep M. Pla aus Andorra als Präsident vorsteht. Unterstützt wird er von sechs Vize-Präsidenten, darunter auch von dem Österreicher Roland Regnemer als Generalsekretär.

Nach einer kurzen Vorstandssitzung versammelten sich alle Delegierten zu einer offenen Diskussion, in der es galt Meinungen einzuholen. Der fruchtbare Gedankenaustausch hat dazu beigetragen ein umfassendes Bild von dem zu zeichnen, was Segeln in Europa ausmacht: Die nationalen Verbände haben viele Gemeinsamkeiten wenn es um den Sport selbst geht und sie stehen vor vielfältigen Heruasforderungen. "Segeln ist ein sehr vielfältiger Sport. Wir haben verschiedene Klassen, verschiedene Disziplinen und verschiedene Formate. Wir segeln auf Ozeanen, auf Seen, auch auf Eis und Schnee! Wir sind stolz auf diese Vielfalt und wollen auf ihr eine stärkere Sportart aufbauen", sagte Josep M. Pla, der neu gewählte Präsident.

Josep M. Pla (Andorra), Präsident EUROSAF: "Unser Ziel ist es, mehr Leuten die Einzigartigkeit des Segelns zu zeigen und sie auf ihrem Weg zum Erfolg zu begleiten. Der neu gewählte Vorstand wird hart daran arbeiten eine gute Kommunikation mit den EUROSAF - Mitgliedern zu pflegen, die gemeinsamen Ziele zu erreichen und wird eng mit den nationalen Verbänden zusammenarbeiten. Wir haben das Glück, an Bord eine gute Mischung aus neuen und erfahrenen Vorstandsmitgliedern zu haben. Ich bin mir sicher, dass dieser Vorstand für die Herausforderungen der bevorstehenden Jahre gut gerüstet ist. "

Roland Regnemer, Generalsekretär EUROSAF: "Es ist eine Ehre, John Friend als Generalsekretär zu folgen. Er war über ein Jahrzehnt das Herz der EUROSAF und seine unerschütterliche Beteiligung war der Schlüssel zum Erfolg. Während der letzten Wochen und Monate haben wir eng zusammengearbeitet, um eine reibungslose Übergabe zu bewirken und wir werden uns auch In Zukunft weiterhin austauschen. Jetzt gehen wir in ein neues Büro in Neusiedl am See, bei Wien, in Österreich, das ist der nächste Schritt bei der Entwicklung der EUROSAF. Es ist eine aufregende Zeit für unsere Organisation. "

Das neue Präsidium

Präsident, Josep M. Pla (Andorra)
Vize-Präsident, Tomasz Chamera (Polen)
Vize-Präsident, Timo Hass (Deutschland)
Vize-Präsident, Mar Castanedo (Spanien)
Vize-Präsident, Pınar Coşkuner Genç (Türkei)
Vize-Präsident, Yana Dobzhitskaya (Russland)
Vize-Präsident, Marco Predieri (Italien)
Generalsekretär, Roland Regnemer (Österreich)