News

470er-European Championship: GEBRAUCHTER TAG FÜR BARGEHR/MÄHR

Nach drei Tagen mit wenig bis gar keinem Wind, fährt die Küste vor Monaco heute ihre Krallen aus. Böen bis zu acht Beaufort und eine vier Meter hohe Welle verzögern das Auslaufen der Flotte – neuerlich ist Geduld angesagt. Gegen 15.00 Uhr beruhigen sich die Elemente ein klein wenig, die Felder werden bei 5-6 Windstärken und meterhohen Seegang von der Leine gelassen.

 Schmid/ Reichstädter müssen bitter Pille verdauen

Solider Start und bittere Pille

470er-European Championship/Monaco/7.-13. Mai:

Während David Bargehr und Lukas Mähr solide in die Titelkämpfe vor Monaco starten, müssen Matthias Schmid und Florian Reichstädter eine bitter Pille verdauen. Der für Medemblik geplante Wiedereinstieg der Olympia-Achten von Rio fällt aufgrund einer Halswirbelfraktur Reichstädters ins Wasser. 

Bargehr zurück an Bord

David Bargehr greift 140 Tage nach seinem Bizepssehnenriss in der linken Hand wieder in die Schoten. Der Bregenzer 470er-Steuermann absolviert aktuell mit Vorschoter Lukas Mähr ein Manövertraining vor Split, der erste Regattavergleich mit der Weltspitze erfolgt Ende April vor Hyeres.

Kein Top Ten Platz bei Trofeo S.A.R. Princesa Sofia

Vier Teams waren bei der Trofeo Princesa S.A.R. Sofia vor Palma de Mallorca im Einsatz. Auch wenn in der Endabrechnung kein Top Ten Platz herausschaute, so zeigten speziell Benjamin Bildstein und David Hussl mit zwei Wettfahrtsiegen auf. Auch Tanja Frank ersegelte mit ihrer neuen Partnerin Lorena Abicht einen dritten Platz. Beide Teams landeten gesamt auf dem 17. Rang.

SEGLER MIT BESTNOTEN

Österreichs Olympiasegler werden ihrem guten Ruf neuerlich gerecht. Nach Benjamin Bildstein/David Hussl knacken auch Lara Vadlau und Jolanta Ogar den Jackpot und sichern sich den Weltcup-Gesamtsieg bei den 470er-Damen.

VOLL IM PLAN

Lara Vadlau und Jolanta Ogar verteidigen beim Weltcupfinale vor Melbourne mit einem weiteren Tagessieg ihre Pole-Position. Benjamin Bildstein und David Hussl bleiben in Lauerstellung.

An die Grenzen

Anlässlich des 7. World Cup Finals in Melbourne/ Australien, bereiteten sich die zwei 49er Segler Ben Bildstein und David Hussl im wunderschönen Split in Kroatien auf dieses Event und die kommende Saison vor.