BFA Fahrtenbereich 3

BFA Fahrtenbereich 3 (Küstennahe Fahrt 200 Sm)

Die Befähigungsausweise des OeSV berechtigen zur Ausstellung des International Certificate for Operators of Pleasure Craft IC.

Der Befähigungsausweis FB3 berechtigt zum Führen einer Segeljacht / Motorjacht in Küstennaher Fahrt. Die Küstennahe Fahrt erstreckt sich auf einen Bereich von 200 Seemeilen, gemessen von der Küste (Festland oder Inseln).

Das Formular zur Ausstellung des Befähigungsausweises finden sie hier.

Seemännische Praxis und Seefahrtserfahrung FB3:

  • 1500 Seemeilen (Segeln) / 1000 Seemeilen (Motor)
  • 5 Nachtanfahrt mit Nachtansteuerung
  • 48 Bordtage (Segeln) / 36 Bordtage (Motor)
  • 500 Seemeilen Skipper (Segeln) / 250 Seemeilen Skipper (Motor)
  • Langfahrt mind.  50 Stunden ohne Unterbrechung, davon 10 Stunden außerhalb Fahrtbereich 2 (Segeln) /  3 Überfahrten mind. 100 Seemeilen auseinander, davon mind. 20 Seemeilen außerhalb FB2 (Motor)

 

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Nachweis der geistigen und körperlichen Eignung (z. B. Führerschein)
  • Nachweis Farbunterscheidungsvermögen (rot/grün) - nicht erforderlich, wenn ein KFZ-Führerschein mit Erstausstellung vor 11/1997 vorliegt
  • Erste-Hilfe-Kurs 16 Stunden

Die seemännische Praxis und Seefahrtserfahrung ist mittels Logbuch oder logbuchähnlicher Aufzeichnungen auf der Art von Jacht (Segeljacht / Motorjacht) für die der Befähigungsausweis angestrebt wird nachzuweisen.

Seemännische Praxis und Seefahrtserfahrung - als Nachweise gelten:
Bis 24.05.2012: mindestens Fahrtbestätigung (Seemeilenbestätigung, Seefahrtbuch ÖSV) , Inhalt: Name und Typ des Bootes, Datum Reise, Distanz, Revier, Daten Bootsführer und Antragsteller, Unterschrift Skipper
25.05.2012 bis 25.06.2015: mindestens Logbuch (oder logbuchähnliche Aufzeichung, z. B. Seemeilenbestätigung), Inhalt: Name und Typ des Bootes, Datum Reise, Distanz, Revier, Daten Bootsführer und Antragsteller, Unterschrift Skipper
25.6. bis 31.12.2015: mindestens Logbuch oder logbuchähnliche Aufzeichnung gemäß JachtPrO 2015, Inhalt: meteorologische und navigatorische Angaben, Zeitpunkt Abfahrt und Ankunft, Fahrtunterbrechungen, umfangreichere Manöver, ggf. Angaben über Unfälle und Havarien, sonstige wichtige Ereignisse und Maßnahmen
Ab 01.01.2016: mindestens Logbuch oder logbuchähnliche Aufzeichnung gemäß JachtPrO 2015, Inhalt: wie oben UND Zusammenfassung gemäß Anlage 5 JachtPrO 2015.